Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Margot HochgesandMargot Hochgesand

 

 

Etliche Jahre durfte ich die Fußreflexzonen-harmonisierung bei einer Kollegin genießen, die noch bei Johannes Gockeln (Gründer des Verbandes) gelernt hat.

 

Über mich

 

Ich bin 1958 geboren,  seit 1980 verheiratet, habe 2 erwachsene Töchter und 3 Enkelkinder, die mir alle viel Freude bereiten.

 

Früher als Erzieherin arbeitend, biete ich  im eigenen Haus Fußreflexzonenharmonisierung und Rücken-Entspannungsmassagen an.

 

Die hinter der Fußreflexzonenharmonisierung stehende Philosophie und das ganzheitliche Denken haben mich sehr angesprochen und in mir das Bedürfnis ausgelöst, diese Art der „Gesundheitspflege“ selbst zu erlernen.

 

Also habe ich im Jahr 2003 beim Verband Europäischer Reflexologen – deutsche Sektion – meine Ausbildung als Reflexologin gemacht und mit einer Prüfung abgeschlossen.

 

Seit dieser Zeit bin ich Mitglied im Verband Europäischer Reflexologen, Deutsche Sektion und seit 2010 bin ich dort als Schriftführerin im Vorstand tätig.

 

Was ich einst mehr als Erlernen einer „Technik“ betrachtet habe, entwickelte ein interessantes Eigenleben. Je tiefer ich in die Materie einsteige, desto faszinierender wird es für mich und umso größer ist das Bedürfnis, dazuzulernen.

 

So machte ich noch einen Kurs in „Füße lesen“, lernte Rücken-Entspannungsmassage nach Breuß, Butzbach-Massage, die  psycho-energetische Massage am Fuß, Reiki, Rückenmassagen und die Edelstein-Balance - Gesichts- und Nackenmassage mit Kiefer-Balance nach Monika Grundmann.

 

Zusätzlich nehme ich an allen vom Verband angebotenen Seminaren und Workshops teil.

 

Außerdem lese ich viele Bücher, die mit der Arbeit am Fuß zu tun haben, bzw. mit den ganzheitlichen Hintergründen von Störungen und Krankheiten.

 

Mittlerweile habe ich zu einer besseren Lebenseinstellung gefunden:

Situationen, die ich vor Jahren noch als Problem empfunden habe, sehe ich jetzt als Herausforderung, als Chance zu innerem Wachstum und als einen weiteren Schritt zu meiner Persönlichkeitsentwicklung.